Diät-Übersicht

Um abzunehmen muss man weniger Kalorien zu sich nehmen, als dass man verbraucht. Wir haben die häufigsten Diäten darum in verschiedene Gruppen eingeordnet – je nachdem wie zu einem Kalorien-Defizit geführt wird.
Kalorien Zählen ist die direkteste und genauste Art, um zu kontrollieren, ob man zu viel oder zu wenig isst. Eine der erfolgreichsten Methoden, wenn man sich motivieren kann die Kalorien laufend aufzuschreiben. Führt zu einem besseren Verständnis für die Lebensmittel.
Es gibt viele vereinfachende Regeln, bei denen man darauf schaut, dass man weniger von bestimmten Lebensmitteln isst, die viele Kalorien haben (z.B. “Low Carb” = weniger Kohlenhydrate). Je nach Methode sehr sinnvoll (z.B. Ernährungsberatung zu gesundem Essen). Kann aber auch nur kurzfristig ausgerichtet sein (z.B. Crash-Diäten) oder gar nicht funktionieren, wenn man in der Summe trotzdem zu viel isst.
Essen/Trinken von speziellen Produkten, die sehr wenige Kalorien haben oder den Appetit zügeln. Kann kurzfristig gut funktionieren. Die Produkte sind aber sehr teuer und sind keine langfristige Lösung. Achtung: Gewisse Appetitzügler sind sogar gefährlich für die Gesundheit!
Verschiedenste Ansätze, bei denen normalerweise ein Ernährungsplan dazu führt, dass man weniger und gesünder isst (und damit auch weniger Kalorien). Meistens wissenschaftlich nicht belegt. Oft starke Einschränkungen und Regeln, welche es schwer machen, die Diät langfristig einzuhalten.